- 18.06.2024

„Nichts war selbstverständlich“: Worauf ein HSV-Boss stolz ist

Am Mittwoch (15 Uhr), wenn Kroatien auf Albanien trifft, steht im Volksparkstadion bereits das zweite EM-Spiel in Hamburg an. Das erste, am Sonntag gab es einen 2:1-Sieg der Niederlande gegen Polen, war bereits ein voller Erfolg – zumindest nach Ansicht von Eric Huwer.

- Anzeige -
„2 Jahre unglaublich intensiver Arbeit der gesamten HSV-Geschäftsstelle. Nicht war selbstverständlich. Wir haben Wort gehalten“, schrieb der HSV-Finanzvorstand auf Instagram – und dachte dabei sicher an die 30 Millionen Euro teure Stadion-Sanierung, die im Vorfeld des Turniers notwendig war. „Was ein stimmungsgeladenes Spiel heute im Volksparkstadion, für Hamburg. Danke“, schrieb Huwer abschließend.