- 16.08.2017

Mathenia über Pokal-Schlappe: „Als Fan hätte ich auch gepfiffen“

Am Sonnabend wird es wieder auf ihn ankommen. Hält Christian Mathenia den Kasten sauber, stehen die Chancen auf einen Auftaktsieg gut. Die Pokal-Schmach hat der HSV-Torwart abgehakt, wie er „Bild“ verriet: „So ein Spiel aus dem Kopf zu bekommen dauert zwei, drei Tage. Rauszufliegen bei einem Drittligisten, ist schon heftig. Der Trainer hat bei der Analyse klare Worte gefunden. Auch wir als Mannschaft wissen, dass so ein Auftritt nicht akzeptabel ist.“ Dass die Fans nach dem Abpfiff ihrem Ärger Luft verschafften, verstand Mathenia: „Wenn ich in Osnabrück auf der Tribüne gesessen hätte, hätte ich auch gepfiffen. Unsere Fans stehen Woche für Woche wie eine Wand hinter uns – egal, ob es scheiße läuft oder in die positive Richtung geht. Aber nach diesem Auftritt war die Reaktion ihr gutes Recht.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.