- 14.03.2018

Beiersdorfer soll’s wie Peters machen

Zurzeit befindet sich Ex-HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer noch im Urlaub. In den kommenden Tagen aber könnte er einen neuen Vertrag als Sportlicher Leiter bei Besiktas Istanbul unterschreiben. Beim türkischen Meister und Tabellenzweiten der laufenden Süper-Lig-Saison wäre er allerdings nicht für die Transfers der Profi-Mannschaft zuständig. Seine vorderste Aufgabe soll die Neuordnung des sportlichen Bereichs sein. Beiersdorfer soll Strukturen schaffen, die es dem Verein ermöglichen, eigene Talente leichter an das Erstliga-Team heranzuführen. Die Aufgabe des früheren Vorstandsvositzenden des HSV wäre damit vergleichbar mit der von Bernhard Peters, der in Hamburg das Amt des Direktors Sport bekleidet. Der HSV würde übrigens von einer Unterschrift Beiersdorfers in Istanbul finanziell nicht profitieren. Der Ex-Boss war nach seinem Ausscheiden im Dezember 2016 abgefunden worden, soll rund drei Millionen Euro erhalten haben.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.