- 26.03.2018

Das sagt Titz zum neuen Walace-Skandal

HSV-Trainer Christian Titz hat sich direkt nach der Trainingseinheit im Volkspark zur erneuten Verfehlung von Skandal-Profi Walace geäußert, der am Sonntag das Training der U21 geschwänzt hatte und stattdessen in Mailand weilte, was Instagram-Fotos belegen. „Gestern war Training. Er hat gefehlt. Da gibt es morgen ein Gespräch. Dann wird das vom Verein sanktioniert“, kündigte Titz an. „Er hatte die Möglichkeit, die Tür weiter aufzustoßen. Das hat er damit natürlich nicht getan.“ Der Trainer wurde anschließend grundsätzlich: „Wir trainieren hier eine Mannschaft, das sind alles Erwachsene, die wie Erwachsene behandelt werden möchten. Also haben sie sich auch an Grundregeln zu halten. Wenn sie die nicht einhalten, wird es schwer für sie.“ Ohne weiteren Zwischenfall hätte es Anfang dieser Woche ein Gespräch zwischen Titz und Walace gegeben, „aber aufgrund der Gegebenheiten hat er auch da die Tür nicht gerade weiter aufgestoßen“. Das Gespräch, in dem es um die erneute Bestrafung Walaces geben soll, wird Bernhard Peters (Direktor Sport) führen. „Das sind junge Leute, die können auch mal Fehler machen, aber die müssen auch wissen, wann es irgendwann genug ist“, sagte Titz, der die Frage, ob Walace nun bis zum Saisonende suspendiert sei noch nicht eindeutig beantworten wollte. „Aber er wird mit Sicherheit am Wochenende nicht im Kader auftauchen oder in dieser Woche bei uns am Trainingsbetrieb teilnehmen. Das kann ich Ihnen versichern.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.