- 24.04.2018

Bruchhagen und Lienen bremsen Titz-Hype

HSV-Trainer Christian Titz wird zurzeit landauf, landab gefeiert, weil er den „Dino“ wieder wachgeküsst hat. Der Technische Direktor des FC St. Pauli Ewald Lienen findet diesen Hype übertrieben. „Die Euphorie geht immer ganz schnell – auch beim HSV“, sagte er im TV-Talk „Sky 90“. „Man muss die Kirche mal im Dorf lassen. Sie gewinnen jetzt einmal. Man kann einen Trainer nicht nach fünf Spieltagen beurteilen.“ Zustimmung bekam Lienen von Ex-HSV-Boss Heribert Bruchhagen. „Ich möchte das unterstützen“, sagte er und führte aus: „Bruno Labbadia ist 2015 Hamburger des Jahres geworden und wurde vier Monate später entlassen. Markus Gisdol ist ganz ähnlich beurteilt worden und wurde auch vier Monate später entlassen. Das geht gar nicht gegen Herrn Titz, das ist ganz allgemein gesprochen.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.