- 24.04.2018

Wolfsburgs Knoche reagiert auf Holtbys Psycho-Spruch

Fünf Punkte aus drei Spielen hatten für etwas Ruhe in Wolfsburg gesorgt, doch die Klatsche zuletzt in Gladbach (0:3) hat die Stimmung im Umfeld des VfL wieder kippen lassen. Verteidiger Robin Knoche spürt das, lässt es aber nicht an sich herankommen. „Wichtig ist, dass wir uns dadurch nicht verrückt machen lassen“, sagte er. Und weiter: „Wir sollten daran denken, was wir gewinnen können. Bei einem Sieg sind es acht Punkte Vorsprung, dann sind wir vom HSV und auch von Köln nicht mehr einzuholen.“ Dass sein Team im Nordderby stärker unter Druck stehe, sieht Knoche nicht: „Auch der HSV hat viel zu verlieren.“ Die Aussage von Hamburgs Lewis Holtby, er wolle nicht in der Haut der Konkurrenten stecken, nahm er lächelnd zur Kenntnis: „Ich habe die Überschrift gelesen. Wir konzentrieren uns auf uns und werden jetzt sicher nicht Aussagen aus Hamburg kommentieren. Angst ist ein schlechter Ratgeber, um in so ein Spiel zu gehen.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.