- 30.05.2018

Hoffmann erklärt: Darum gibt’s keinen Umbruch

Lewis Holtby hat bereits verlängert, Aaron Hunt steht kurz vor der Unterschrift unter einen neuen Zweijahresvertrag. Zu einem radikalen Umbruch im Kader hat der Abstieg des HSV bisher keineswegs geführt.
- Anzeige -
"Man kann darüber diskutieren, ob wir den Kader schon genug umgebaut haben", sagt Vorstands-Boss Bernd Hoffmann in der "Sport Bild" und führt aus: "Wichtig ist nur, dass wir zum Start der 2. Liga eine Mannschaft auf dem Platz haben, die Lust auf den HSV macht und die eine erfolgreiche Saison spielt. Zudem hat die aktuelle Mannschaft unter Trainer Christian Titz in den letzten Wochen der vergangenen Saison eine gute Entwicklung genommen." Die große Aufgabe in der Klub-Führung sei es, "dafür zu sorgen, dass niemand die 2. Liga unterschätzt".