- 26.06.2018

Real? Brasiliens Weltstar Marcelo wollte zum HSV!

Marcelo Vieira da Silva Júnior, kurz Marcelo, gilt als bester Linksverteidiger der Welt. Mit Real Madrid gewann er viermal die Champions League, wurde viermal Meister. Und mit Brasilien will der 30-Jährige bei der WM in Russland den Titel holen. Kaum zu glauben, aber wahr: Marcelo wollte eigentlich zum HSV wechseln. Ex-Profi Harald Spörl hatte ihn 2006 bei Fluminense entdeckt, traf sich mit dem Brasilianer und dessen Vater, zeigte ihm Videos von der Stimmung im Volksparkstadion und begeisterte ihn für einen Wechsel nach Hamburg. Der damalige Sportchef Dietmar Beiersdorfer nahm die Verhandlungen auf. „Ich habe mich mit Marcelo und seinem Vater in Rio getroffen“, bestätigt Beiersdorfer der „Sport Bild“. Und weiter: „Er war damals schon ein hochinteressanter Spieler, dennoch auf dem europäischen Markt noch nicht so präsent. Er wirkte in seiner Spielweise viel intelligenter als alle anderen. Darum kümmerten wir uns um ihn. Doch damals haben wir uns noch schwergetan, eine mittlere Millionen-Summe für einen jungen Linksverteidiger auszugeben. Wenig später ist er dann zu Real Madrid gegangen.“ Der HSV war nicht bereit, die geforderte Ablöse zu zahlen. Real Madrid überwies wenig später 6,5 Millionen Euro.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.