- 18.11.2018

Hrubesch: Bei den Frauen gibt’s mehr Typen

Zum 1. Januar 2019 ist er endgültig Rentner. HSV-Legende Horst Hrubesch hat sein Abschiedsspiel mit den DFB-Frauen bereits hinter sich und hängt mit 67 Jahren die Fußballschuhe an den Nagel. Für den DFB hat er über Jahre hinweg im Jugend- und schließlich im Frauen-Bereich herausragende Arbeit abgeliefert. Talente, die herausstachen, seien die Zwillinge Lars und Sven Bender gewesen, sagt Hrubesch in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“. „Charakterlich top, die schonen sich nie. Die stehen für mich für einen ehrlichen Fußball. Die beiden waren echt ein Highlight“, berichtet Hrubesch und ergänzt: „In der Frauen-Nationalmannschaft hatten wir auch ein paar Granaten drin. Bei denen gab es mehr echte Typen als bei den Männern. Zum Abschluss noch mal die Mädels zu übernehmen, war einfach eine großartige Geschichte.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.