- 20.01.2019

Hartmann nimmt Aufsichtsrats-Posten ins Visier

Dr. Ralph Hartmann ging als Außenseiter in die Versammlung, überzeugte aber bei seiner Rede so sehr, dass Jürgen Hunke die Kandidatur vor der Abstimmung zurückzog und dafür warb, Hartmann die Stimme zu geben. Immerhin 38 Prozent der Mitglieder vereinte der frühere Schatzmeister hinter sich, was ihn trotz der Niederlage gegen Marcell Jansen dazu veranlasste, das Streben nach einem offiziellen Amt nicht aufzugeben. So könnte zum Beispiel ein Platz im Aufsichtsrat der Fußball AG frei werden, sollte Vizepräsident Thomas Schulz diesen räumen müssen. Falls das zusätzliche Mitglied des Kontrollgremiums nicht aus dem Präsidium stammen, sondern frei bestimmt werden würde, wittert Hartmann eine Chance. „Wenn es gewünscht wäre, könnte ich mir vorstellen, meinen Hut in den Ring zu werfen.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.