- 22.01.2019

Thomas Doll: „Gehaltsobergrenze finde ich klasse”

Beim HSV hat sich Sportvorstand Ralf Becker dafür stark gemacht, dass ab sofort eine Gehaltsobergrenze in Kraft treten soll. Dem Vernehmen nach sollen Profis im Volkspark nicht mehr als zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen. Diese Idee findet Ex-HSV-Coach Thomas Doll ausgezeichnet. Der „Bild“ sagte der 52-Jährige:  „Eine Gehaltsobergrenze für Profis finde ich klasse. Es muss etwas Großartiges sein, für diesen Klub zu spielen. Er darf sich nicht mehr die Pistole auf die Brust setzen lassen.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.