Becker: So geht’s weiter bei Lacroix

Léo Lacroix ist beim HSV nur noch Innenverteidiger Nummer vier. Eine Situation, die dem Schweizer überhaupt nicht gefällt. Zwar ist das Transferfenster in den großen Liga bereits geschlossen, aber dennoch gibt es vor allem in kleineren Ländern noch die Möglichkeit bis Ende kommender Woche, den Arbeitgeber zu wechseln. Nun erklärte Sportvorstand Ralf Becker, wie es mit Lacroix weitergehen soll: „Das ist komplett offen. Wir sind mit ihm und seiner Einstellung zufrieden. Leo kann sehr gerne hier bleiben. Aber wenn er die Initiative ergreift und sich verändern möchte, können wir über alles reden.“