Van Drongelen: „Das erste Tor war ein klares Foul!“

Es war neben Sakais Platzverweis der große Aufreger bei der HSV-Niederlage in Bielefeld: Beim 1:0 in der 19. Minute sprang Arminias Andreas Voglsammer mit einem Kung-Fu-Tritt durch den Strafraum, traf Orel Mangala am Kopf, aber bugsierte dabei auch den Ball ins Tor. „Das ist für mich ein klares Foul und darf nicht zählen, dann wäre es ein anderes Spiel gewesen“, sagte Abwehrchef Rick van Drongelen. Auch Trainer Hannes Wolf hatte „ein klares Foul“ an Mangala gesehen. Doch Schiri Daniel Siebert (Berlin) gab den Treffer.

Foto: dpa