Der Weg des HSV in das Achtelfinale

Die diesjährige Pokal-Saison begann für den HSV mit dem Gastspiel beim Fünftligisten TuS Erndtebrück. Am 18. August 2018 setzten sich die Hamburger, damals noch unter der Regie von Trainer Christian Titz, mit 5:3 (2:1) durch. Lewis Holtby (7.) und Fiete Arp (10.) sorgten für die schnelle Führung, doch Tatsuya Yamazaki (43.) und Niklas Hunold (48.) glichen aus. Der eingewechselte Pierre-Michel Lasogga (64., 65.) stellte mit einem Doppelpack auf 4:2, Till Hilchenbach (71.) brachte den krassen Außenseiter noch einmal heran, ehe Orel Mangala (90.) für die Entscheidung sorgte. In der zweiten Runde gewann der HSV am 30. Oktober 2018 beim Drittligisten Wehen Wiesbaden mit 3:0 (1:0), Lasogga (21., 51.) und Douglas Santos (90.+7) erzielten die Tore. Wegen einer Pyro-Show im Hamburger Fan-Block stand die Partie kurz vor dem Abbruch.