Pyro-Angst: DFB droht HSV mit Pokal-Ausschluss

Die Ultras des HSV stehen heute ganz besonders unter Beobachtung. Denn sollten sie im Rahmen des Achtelfinalspiels gegen den 1. FC Nürnberg erneut Pyro-Material abbrennen, droht ihrem Klub der Ausschluss aus dem Pokal-Wettbewerb. Hintergrund ist das „Feuerwerk“ der Hamburger Anhänger in Runde zwei beim SV Wehen Wiesbaden (3:0), als die Partie gleich zweimal unterbrochen werden musste. Das DFB-Sportgericht belegte den HSV damals mit einer Strafe in Höhe von 60.000 Euro, zudem sprach der Verband eine letzte Warnung aus: „Bei einem vergleichbaren Wiederholungsfall muss mit einem Ausschluss aus dem DFB-Pokal gerechnet werden“, hieß es.