Heidenheim und Kiel wollen HSV unter Druck setzen

Nach den Siegen von Union Berlin (2:0 gegen Sandhausen) und dem SC Paderborn (2:1 in Bochum) gestern ist die Spitzengruppe hinter dem HSV enger zusammengerückt. Heute ab 13.30 Uhr wollen der 1. FC Heidenheim bei Darmstadt 98 und Holstein Kiel beim 1. FC Magdeburg mit Siegen bis auf drei Punkten an die Hamburger herankommen.