Dynamos Kreuzer: „Wir müssen als Armee auftreten!“

Für Niklas Kreuzer ist die Marschroute heute Abend im Volkspark klar. Der Sohn des früheren HSV-Sportdirektors Oliver Kreuzer will dem Favoriten einen heißen Kampf liefern. „Ein Flutlichtspiel bei so einem großen Klub – darauf sind doch alle heiß“, stellte er fest und forderte in der „Bild“ martialisch: „Wir müssen Euphorie und Kraft entfachen, als Armee auftreten, mutig sein und ein Feuerwerk abbrennen. Bloß nicht hinten reinstellen, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir ein Ding fressen.“