- 18.02.2019

HSV-Boss Hoffmann spricht über die Montagsspiel-Flut

Die Deutsche Fußball Liga hat die Partien bis zum 28. Spieltag terminiert und großen Gefallen daran gefunden, den HSV am Montagabend im Volkspark anzusetzen. Wenn die Duelle mit Fürth und Magdeburg absolviert sind, mussten die Hamburger sechs Mal zur bei den Fans so unbeliebten Anstoßzeit antreten. Die Anhänger haben offenbar genug davon, der Vorverkauf läuft extrem schleppend, für den Fürth-Kick sind gerade mal etwas mehr als 30.000 Tickets verkauft. Zur „Bild“ sagte HSV-Boss Bernd Hoffmann: „Es ist schön, dass wir attraktiv sind, vor allem für den Medien-Partner Sky. Die Häufung der Montag-Heimspiele ist aber bedauerlich für unsere Fans gerade aus dem Umland – und auch für unsere Vereinskasse.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.