- 28.02.2019

Schwerer Unfall: So steht es um Ex-HSV-Profi Ostrzolek

Bei einem schweren Trainingsunfall hat Abwehrspieler Matthias Ostrzolek von Hannover 96 heute mehrere Rippenbrüche erlitten. Dies bestätigte 96-Manager Horst Heldt. Bei weiteren ärztlichen Untersuchungen soll festgestellt werden, ob bei dem 28-Jährigen, der 2017 vom HSV nach Hannover gewechselt war, möglicherweise auch innere Organe verletzt wurden.

Kurz vor dem Ende der Übungseinheit prallte der Linksverteidiger mit Torhüter Michael Esser zusammen. Dabei traf der Schlussmann seinen Teamkollegen mit dem Knie im Rippenbereich. Ostrzolek hatte starke Schmerzen und wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. „Das sah schon sehr böse aus, ein Schockmoment. Unsere Spieler waren und sind bestürzt“, sagte Trainer Thomas Doll, der sich aber auch gleich um seinen Torwart kümmerte: „Es war einfach eine unglückliche Aktion, Michael soll sich keine Vorwürfe machen.“ Negative Auswirkungen auf die wichtige Partie der Niedersachsen am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) beim VfB Stuttgart erwartet der Coach nicht, eher das Gegenteil: „Die Mannschaft wird sich für ihren Kollegen zerreißen.“

Foto: Witters

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.