Kostic wird für Frankfurt zum Schnäppchen

Nach dem Abstieg hatte der HSV Filip Kostic (26) für zwei Jahre (bis 2020) an Eintracht Frankfurt verliehen (Leihgebühr 1,2 Millionen Euro). In 24 Bundesliga-Spielen für die Hessen hat der Serbe bislang drei Tore erzielt und sieben vorbereitet. Dazu kamen überzeugende Auftritte in der Europa League. Dementsprechend positiv hat sich auch sein Marktwert entwickelt. Laut den Experten von transfermarkt.de hat sich dieser aktuell von 10 auf 15 Millionen Euro erhöht. Insofern könnte Kostic für die Eintracht, die eine Kaufoption in Höhe von 6,5 Millionen Euro besitzt, zu einem Schnäppchen werden. Beim HSV steht der Linksaußen noch bis 2021 unter Vertrag.

Foto: Witters