Wolf: Jetzt nächstes „Derby“ gegen Darmstadt

Nach Kurt Jara 2002 (damals auch 4:0) kann sich endlich wieder ein HSV-Trainer Derbysieger nennen. Dementsprechend froh war Hannes Wolf nach dem Sieg am Millerntor: „Wir sind natürlich sehr glücklich. Das Spiel war sowohl tabellarisch als auch für die Fans von enormer Bedeutung. Es gab nur Gründe für uns, heute alles reinzuwerfen. Das hat die Mannschaft getan. Zudem haben wir im richtigen Moment die Tore geschossen. Aber auch Julian Pollersbeck hat seinen Anteil am Erfolg, weil er entscheidende Bälle gehalten hat. In der zweiten Halbzeit sind wir mit der neuen Spielweise von St. Pauli gut klargekommen und haben die Angriffe sauber und effektiv ausgespielt. Wir freuen uns riesig über den Sieg, weil es ein besonderes Spiel ist.“ Und zum kommenden Spiel am Sonnabend sagte Wolf: „Ich muss mir überlegen, wie ich aus Hamburg gegen Darmstadt ein Derby machen kann.“