Aufstiegskampf: Auch Paderborn nutzt HSV-Patzer

Nach Kiel (5:1 gegen Aue) und Heidenheim (2:1 gegen Union Berlin) hat auch der SC Paderborn den Patzer des HSV genutzt, um im Aufstiegskampf wieder etwas näher heranzurücken. Das Team von Steffen Baumgart setzte sich mit 3:1 gegen Ingolstadt durch. Allerdings beträgt der Vorsprung der Hamburger auf die „Störche“ sowie den FCH weiterhin acht Punkte, der SCP ist sogar neun Zähler hinten dran. Der VfL Bochum, nächster Gegner des HSV nach der Länderspielpause, unterlag bei Arminia Bielefeld mit 1:3.