- 24.03.2019

Labbadia will direkt den nächsten Job antreten

Ex-HSV-Coach Bruno Labbadia will sich nach seinem Abschied beim VfL Wolfsburg am Saisonende keine Auszeit gönnen. „Ich fühle mich total frisch. Ich kann mir sehr gut vorstellen, sofort weiterzuarbeiten“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Der 53-Jährige will lieber gleich ein neues Team übernehmen, um in der Saisonvorbereitung noch Einfluss nehmen zu können. Spekulationen um einen Wechsel zum FC Schalke 04 wollte Labbadia nicht kommentieren. Der Coach hatte zuletzt trotz einer bislang starken Saison angekündigt, seinen auslaufenden Vertrag beim VfL nicht verlängern zu wollen. Jedes neue Angebot will Labbadia indes nicht annehmen. „Es kommt am Ende auf das Gefühl an. Das muss stimmen“, sagte er. Auch ein unterklassiger Verein oder eine Aufgabe als Nationaltrainer sei vorstellbar. „Wenn nichts Geeignetes kommt, dann werde ich erst mal das Leben mit meiner Familie genießen“, sagte Labbadia.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.