Nach 325 Tagen: Papadopoulos zurück im Team

Auf diesen Moment hat Kyriakos Papadopoulos 325 Tage gewartet: Erstmals seit 12. Mai zum Abschluss der Abstiegssaison gegen Gladbach (2:1) steht der Grieche wieder für den HSV auf dem Platz. Zu Beginn der Vorbereitung hatte sich der Verteidiger einen Knorpelschaden im Knie zugezogen, musste operiert werden. Am Sonnabend in Bochum (0:0) war „Papa“ erstmals wieder im Kader, heute im Pokal-Viertelfinale gehört er wieder in der Startelf an.