Das erwartet Wolf von Dudziak

Jeremy Dudziak wechselt die Seiten. Offizielle Zitate des HSV zum Wechsel des St. Pauli-Spielers gab es zunächst nicht. Nach dem Training äußerte sich aber Hannes Wolf zur Unterschrift des vielseitig einsetzbaren Profis, der einen Dreijahresvertrag bei den Rothosen unterschrieben hat. „Jeremy Dudziak ist ein guter Fußballer. Hier in der Stadt kennt man ihn. Wir freuen uns, dass er zu uns kommt. Er ist schon ein paar Jahre in der 2. Liga aktiv, hat alle U-Nationalmannschaften durchlaufen, hatte dann aber im Übergangsbereich sehr, sehr viele Verletzungen. Als er aber eine Phase hatte, in der er sehr viele Spiele hintereinander gemacht hat, hat man gesehen, welches Potenzial in ihm steckt. Ich freue mich, dass er zu uns kommt“, sagte Wolf, der schon in der Jugend von Borussia Dortmund mit dem heute 23-Jährigen zusammengearbeitet hat. Nach dem Wechsel zu St. Pauli „haben wir uns immer gefreut, wenn wir uns gesehen haben, aber der Kontakt ist hier noch mal neu aufgenommen worden. Der Transfer ist aber nicht nur meine Idee. Dass er ein guter Spieler ist, der hier in Hamburg spielt, das haben schon mehrere Leute bei uns gemerkt“. Ob er glaube, dass Dudziaks Lebenswandel professioneller sein könne, wurde Wolf gefragt. Das aber könne er aus der gemeinsamen Zeit in Dortmund nicht beantworten. „Das ist ja ewig her“, sagte Wolf. „Er ist ein guter Spieler, der hier Vollgas geben wird. Das erwarten wir natürlich auch von ihm. Dann ist er auch dabei, letztlich muss er natürlich auch danach leben, aber das ist für mich auch überhaupt kein Thema.“