4:3! U21 zittert sich zum Sieg gegen Flensburg

Am Ende wurde es noch einmal richtig eng, weil Tim Wulff (88.) tatsächlich noch den Anschlusstreffer für den Regionalliga-Dritten Weiche Flensburg erzielt hatte. Doch kurz darauf bejubelte die U21 des HSV das 4:3 (2:0) durch Treffer von Patric Pfeiffer, Jonas Behounek, Manuel Wintzheimer und Aaron Opoku. In der Startelf von Trainer Steffen Weiß stand auch Fiete Arp, der jedoch leer ausging.