Holtby stellt seinen HSV-Mitspielern die Charakter-Frage

Nach der miesen Vorstellung gegen den Drittletzten Magdeburg (1:2) wurde Lewis Holtby ausgewählt, um als Sprachrohr der Mannschaft aufzutreten. Alle anderen HSV-Profis verschwanden wortlos in der Kabine. Der 28-Jährige, der im Sommer von Sportvorstand Ralf Becker und Trainer Hannes Wolf aussortiert wird, stellte die Charakter-Frage und appellierte an seine Kollegen: „Jeder muss sich in dieser Woche hinterfragen – jeder einzelne: Investiere ich alles? Bin ich nur auf Höhe im Pokal oder auch, wenn Magdeburg hierherkommt?“, sagte er. „Denn solche Ergebnisse können wir nicht mehr liefern. Sonst wird es ganz schwer.“