So freut sich Trainer Wolf für Wintzheimer

Was für ein Auftritt! Vier Minuten war Manuel Wintzheimer auf dem Platz, da ließ er es krachen und bescherte dem HSV mit seinem ersten Tor für die Profis einen wichtigen Punkt im Topspiel beim 1. FC Köln. Hinterher war auch Trainer Hannes Wolf sehr glücklich für den 20-Jährigen. „Ich freue mich besonders für Manu. Fußball ist manchmal schwer, wenn man wenig spielt, dann tut das weh. Er hat in den letzten Wochen sehr gut trainiert und sich mit dem Tor belohnt.“