Psycho-Tricks: Aue kündigt HSV ein Nervenspiel an

Auf dem Papier sind die Rollen klar verteilt, der HSV empfängt als Tabellenzweiter den Zweitliga-14. Erzgebirge Aue. Doch Gäste-Coach Daniel Meyer setzt vor der Partie auf Psycho-Tricks und will bei den Hamburgern für Verunsicherung sorgen. „Man hat gesehen, dass der HSV zu Hause schon etwas hat liegenlassen, die Spiele gegen Darmstadt und Magdeburg nicht erfolgreich gestalten konnte. Deshalb brauchen wir nicht darauf hoffen, dass sie gegen uns nachlässig sind. Aber der HSV hat richtig Druck! Mal schauen, wie stabil die Nerven sind. Es ist ja eine sehr junge Mannschaft, da muss man sehen, wie sie damit klarkommen.“