Mit „Vollgas“ und Jung: Wolfs Plan gegen Leipzig

Gideon Jung fehlte im Aufgebot gegen Erzgebirge Aue wegen Oberschenkelproblemen. Am Dienstag soll er aber im DFB-Pokal-Halbfinale gegen RB Leipzig zumindest wieder im Kader stehen. Trainer Hannes Wolf würden damit mit Ausnahme der Langzeitverletzten Jairo Samperio und Stephan Ambrosius alle Spieler zur Verfügung stehen. „Natürlich ist es gut, wenn alle gesund sind. Aber es müssen körperlich auch alle in der Lage sein, Vollgas geben zu können. Da wollen wir in den letzten Wochen noch mal voll da sein. Wir hoffen, dass alle fit sind. Wir brauchen unsere beste Leistung plus ein Quäntchen – und dann geht das“, kündigte Wolf an. Ob Aaron Hunt, Pierre-Michel Lasogga und Hee-Chan Hwang Optionen für die Startelf sind, wolle man heute Morgen besprechen, sagte Wolf: „Wir wollen am Dienstag das Spiel zu 100 Prozent spielen.“