Neue Chance für „Papa“ und Holtby?

In der Meisterschaft gegen Aue (1:1) setzte Hannes Wolf einmal mehr auf die junge Garde. Das hatte zur Folge, dass sich Lewis Holtby mit der Reservisten-Rolle begnügen musste und für Kyriakos Papadopoulos nicht einmal ein Platz im 18-Mann-Kader übrig war. Nach der Partie stellte Sportvorstand Ralf Becker einmal mehr fest, dass der eine oder andere dem Druck offenbar nicht gewachsen sei. Ein Hinweis an den Trainer, auf Routine zu setzen? Auf jeden Fall hoffen Holtby und Papadopoulos darauf, im Pokal-Halbfinale am Dienstag gegen RB Leipzig wieder dabei zu sein.