- 26.04.2019

HSV-Idol Seeler hat einen bescheidenen Wunsch

Uwe Seeler hätte sich eine nervenschonendere Schlussphase der Saison gewünscht, doch wie alle anderen Fans muss auch das HSV-Idol um seinen Klub zittern. Voller Spannung blickt er dem Auftritt bei Union Berlin am Sonntag entgegen und äußert einen bescheidenen Wunsch: „Es wird schwer für den HSV. Ich wäre mit einem Punkt zufrieden. Union hat zwar zuletzt auch ein paar Federn gelassen, aber sie schießen mehr Tore als der HSV, das macht mir etwas Sorge.“ Auf ihn könne Hannes Wolf dabei leider nicht mehr zählen: „Es würde ja auch nichts bringen, mich einzuwechseln“, sagte der 82-Jährige.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.