Becker und Wolf: Kabinen-Ansprache an die HSV-Profis

Am Morgen nach der Heimpleite gegen den FC Ingolstadt haben sich Sportvorstand Ralf Becker und Trainer Hannes Wolf in der Kabine vor die Mannschaft gestellt und zu den Profis des HSV gesprochen. Hinterher berichtete Becker über die Inhalte: „Ich habe ihnen gesagt, dass jeder für den Verein, aber auch für seine eigene Karriere spielt. Es darf sich keiner hinter dem anderen verstecken, es gibt keine Alibis. Für mich nicht, für den Trainer nicht und auch nicht für die Spieler. Es geht jetzt darum, geschlossen aufzutreten, weil wir es nur gemeinsam schaffen können. Dann haben wir eine große Chance. Man darf sich nicht verstecken, muss mutig sein, das ist die Marschroute.“