Endlich mal gute Nachrichten für den HSV – aus Kiel!

David Kinsombi, der im Sommer nach Hamburg wechselt, hat sich bei Holstein Kiel nach seinem Schienbeinbruch im Januar wieder im Teamtraining zurückgemeldet. Es gehe ihm „richtig gut“, versicherte der 23-Jährige im „Abendblatt“ und berichtete: „Natürlich hat mir die mir auch das erste Training mit der Mannschaft sehr gut getan. Die anstrengende Phase, in der ich alles neu aufbauen musste, ist abgeschlossen. Nun geht es nur noch ums Feintuning.“ Offen sei jedoch, ob er in den beiden abschließenden Spielen noch zum Einsatz kommen werde. Kinsombi: „Das ist schwierig zu beantworten. Es kommt darauf an, wie mein Körper auf das regelmäßige Mannschaftstraining reagiert. Natürlich wäre es ein Traum, wenn ich noch mal spielen könnte.“