Was HSV-Coach Wolf Hoffnung macht

In der Rückrunde scheiterte der HSV immer wieder daran, tief stehende und auf Konter lauernde Gegner zu entschlüsseln. Die beiden Duelle mit dem SC Paderborn aber gewann das Team von Hannes Wolf, in der Zweiten Liga im Volkspark (1:0) und im Pokal-Viertelfinale beim SCP (2:0). Warum? Weil die Ostwestfalen sich nicht hinten reinstellen. „Paderborn spielt einen etwas anderen Fußball als viele andere Teams in der Zweiten Liga. Sie haben einen spielerischen Ansatz und versuchen sich von hinten nach vorne durchzuspielen“, sagte Wolf. So würden sich für sein Team mehr Räume ergeben.