Diese Pokal-Helden sind noch dabei

Erst fünfeinhalb Wochen ist er her, da setzte sich der HSV im Viertelfinale des DFB-Pokals beim SC Paderborn durch. Sowohl Sportvorstand Ralf Becker als auch Trainer Hannes Wolf erinnerten in den vergangenen Tagen daran und zogen daraus Selbstvertrauen für den Aufstiegs-Krimi morgen beim SCP. Doch die Startelf wird sich im Vergleich zum Pokal-Triumph verändern: Kyriakos Papadopoulos und Orel Mangala fehlen verletzt, auf Lewis Holtby verzichtet Wolf freiwillig, ebenso auf David Bates, der nur noch Ersatz ist. Immerhin sieben Spieler dürften erneut von Anfang an aufgestellt werden: Julian Pollersbeck, Gotoku Sakai, Rick van Drongelen, Douglas Santos, Gideon Jung, Bakery Jatta und Pierre-Michel Lasogga.