- 06.06.2019

Boldt stellt klar: HSV schafft seine U21 nicht ab!

Die U21 des HSV wird auch in der kommenden Saison in der Regionalliga an den Start gehen, das stellt Jonas Boldt klar. Zweifel daran waren erlaubt, weil Boldt während seiner Zeit bei Bayer Leverkusen miterlebte, dass der Verein seine zweite Mannschaft aus dem Wettbwerb nahm. Diesen Schritt erklärte der HSV-Sportvorstand nun: „In Leverkusen war es eine gute Entscheidung, die zweite Mannschaft abzuschaffen, weil wir durch sie viele Spieler geblendet haben. Sie dachten, sie werden Profi in Leverkusen. Spieler wie Jonas Meffert, Danny da Costa, Dominik Kohr oder Christoph Kramer haben es dann geschafft, weil sie verliehen wurden und aus der Regionalliga raus waren. Das war für den Moment in Leverkusen die richtige Entscheidung.“ In Hamburg sei Fakt, „dass der HSV definitiv mit einer zweiten Mannschaft in die neue Saison geht“.