- 28.07.2019

Boldt ist überrascht von Amaechi-Transfer: „Habe ich nicht für möglich gehalten“

Der elfte Neue des Sommers ist da, wird heute gegen Darmstadt aber nur auf der Tribüne sitzen. Doch Sportvorstand Jonas Boldt freut sich auf den Rest der Zweitliga-Saison mit Xavier Amaechi, der für 2,5 Millionen Euro vom FC Arsenal zum HSV wechselt. „Er ist ein junger talentierter Spieler, der viel Tempo mitbringt, gute kurze schnelle Bewegungen hat und die Eins-gegen-eins-Situationen sucht“, beschreibt Boldt die Qualitäten des 18-Jährigen und gesteht: „Ich habe es zuerst nicht für möglich gehalten, dass wir mit diesem Spieler in Verhandlungen treten können, aber insbesondere Michael Mutzel hat schon sehr früh Kontakt mit ihm aufgenommen und mit dem Spieler hart um einen Wechsel gekämpft. Erstaunlich war seine Entschlossenheit, trotz vieler lukrativer Angebote aus dem In- und Ausland zum HSV zu kommen. Auch wenn wir uns sehr viel von ihm versprechen, ist noch etwas Geduld gefragt.“