- 19.11.2019

Hinrunden-Aus für Waldschmidt: Das ist die Diagnose

Ex-HSV-Stürmer Luca Waldschmidt hat nach seinem Zusammenprall mit dem weißrussischen Torwart Aleksandr Gutor eine Diagnose erhalten: Neben der bereits operierten Mittelgesichtsfraktur zog sich der Freiburger Nationalstürmer mehrere andere Verletzungen zu. 

Wie der Sportclub am Dienstagabend mitteilte, sei bei dem unglücklichen Zusammenprall ein Außenband im rechten Knie gerissen, außerdem habe sich Waldschmidt einen kleinen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. Zudem sind das Innenband und die vordere Syndesmose im Sprunggelenk angerissen. Das sei das Ergebnis weitergehender Untersuchungen.

Nach Angaben der Freiburger wird Waldschmidt nicht operiert werden, er soll vier bis sechs Wochen ausfallen und in der Rückrunde wieder fit sein.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.