- 23.11.2019

Ex-HSV-Coach Gisdol verpatzt Premiere als Köln-Trainer

Kein Sieg zum Einstand für Markus Gisdol! Der ehemalige HSV-Coach hat seine Premiere als Trainer des 1. FC Köln verpatzt und musste bei RB Leipzig eine klare 1:4-Niederlage hinnehmen. Die Kölner bleiben damit vorerst auf einem Abstiegsplatz stecken. „Das ist natürlich keine Wunschvorstellung, dass das erste Spiel gleich gegen Leipzig ist“, sagte Gisdol, der erst unter der Woche gemeinsam mit Sportchef Horst Heldt in Köln angeheuert hatte. „Es war klar, dass es eine sehr schwierige Aufgabe wird. Und Leipzig war heute auch genau in der Verfassung, in der man sie sich nicht wünscht für sein erstes Spiel.“ Gisdol stellte aber auch klar: „So eine Rettung machst du nicht an einem Tag. Da musst du mit kleinen Schritten arbeiten.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.