- 16.12.2019

Darmstadt-Coach Grammozis wünscht dem HSV den Aufstieg

Von 1998 bis 2000 spielte Dimitrios Grammozis für den HSV – heute ist er als Trainer von Darmstadt 98 ein Ligakonkurrent des HSV und trifft am kommenden Sonnabend (13 Uhr) auf seinen Ex-Klub. Auch wenn der HSV mittlerweile eine Liga tiefer spielt, habe er den Glanz vergangener Tage nicht verloren. „Ich denke, dass diese Strahlkraft immer noch da ist“, sagte Grammozis in einem Interview mit der Bild und ergänzte: „Natürlich ist die 2. Liga für die eigenen Ansprüche des Vereins zu wenig. Das muss man in aller Deutlichkeit sagen, weil einfach alles das, was dieser Verein hergibt, Erstliga-Format hat.“ Grammozis glaubt auch, dass dem HSV der Aufstieg gelingt: „Ich wünsche es dem HSV auf jeden Fall, dass er aufsteigt. Das ist ein Bundesliga-Klub.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.