- 02.01.2020

„Fühlt sich an wie Abstiegskampf”: Das sagt Hannes Wolf zur Situation des HSV

Der HSV und der VfB Stuttgart galten vor Saisonbeginn als große Favoriten auf den Aufstieg. Zur Winterpause belegen die Vereine auch die Plätze zwei und drei in der Tabelle – konstant überzeugen konnte aber keine der beiden Mannschaften. Die Schwaben entließen sogar Trainer Tim Walter. Hannes Wolf trainierte beide Vereine trainierte – und nennt jetzt Gründe für die Schwierigkeiten von HSV und VfB.

„Die 2. Liga ist mittlerweile so stark, dass der Anspruch, einfach durchzumarschieren, völlig unrealistisch ist“, sagt Wolf, der mit Stuttgart aufstieg und dasselbe mit dem HSV in der vergangenen Spielzeit verpasste, in der „Sport Bild“. Der Druck sei bei beiden Vereinen besonders. „In Stuttgart und Hamburg fühlt sich die 2. Liga wie Abstiegskampf an. Dort herrscht immer die Angst, vor dem Strich unter dem zweiten beziehungsweise dritten Platz“, so Wolf, jetzt Trainer des belgischen KRC Genk. „Man hat in diesen Vereinen viel früher die Krisen-Symptome.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.