- 19.03.2020

HSV-Aufstiegskonkurrent diskutiert Gehaltsverzicht

Wie DFL-Boss Christian Seifert auf der Pressekonferenz nach der Sondersitzung des Ligaverbandes sagte, geht es um die Zukunft der Klubs. Keine Einnahmen und laufende Kosten, das wird für alle früher oder später zum Problem. Bei einem Aufstiegskonkurrenten des HSV diskutiert man daher auch schon öffentlich über einen Verzicht des Gehalts. Arminia Bielefelds Geschäftsführer Samir Arabi ließ gegenüber der „Bild“ durchblicken, dass auch er selber auf Geld verzichten würde: „Es gibt in dieser Situation keine Denkverbote. Wir sprechen im Moment alle Szenarien durch. Wenn der Worst Case eintritt, würden wir auch an die Spieler rangehen und mit ihnen über das Thema Gehalt reden. Wenn wir das von unseren Angestellten einfordern würden, werden wir natürlich mit gutem Beispiel vorangehen.“ Priorität habe es ohnehin die Saison zu Ende zu spielen, da „sollten wir alle lieber diese Kröte schlucken.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.