- 26.03.2020

Transfermarkt-Experte warnt: „Dem Fußball wird sehr viel Geld fehlen“

Die Corona-Krise könnte langfristige wirtschaftliche Auswirkungen auf den Transfermarkt im Fußball haben. Matthias Seidel, Geschäftsführer des Online-Portals „transfermarkt.de“, ist sich sicher, dass sich durchaus negative Folgen ergeben könnten. „Dem Fußball wird sehr viel Geld fehlen“, sagte Seidel im Eurosport-Podcast „Extra Time“ und erklärte: „Es gibt schon ganz schlimme Signale aus dem Markt. In Norwegen haben erste Vereine alle Mitarbeiter und Spieler entlassen, um durch die Krise zu kommen. Die AS Monaco hat allen Spielern das Gehalt um 30 Prozent gekürzt. Das sind Vorboten, die dafür sprechen, dass die Transferperiode eine außergewöhnliche wird.“

Seidel glaubt auch, dass die Marktwerte allgemein sinken werden: „Die Corona-Krise, so wie sie sich jetzt abzeichnet, wird eklatante Auswirkungen auf die meisten Marktwerte haben, weil der Nachfragemarkt durch angeschlagene Vereine abnimmt. Es gibt aber auch Klubs, die durch Mäzentum oder sonstige Unterstützung, finanziell nicht so sehr leiden. Dadurch werden die Top-Spieler auch weiterhin zu Top-Preisen wechseln. Der Verfall der Preise trifft damit eher die kleineren Vereine, die durch die Krise ohnehin weniger Geld zur Verfügung haben. “

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.