- 29.03.2020

Infizierter Kiel-Profi: „Die Nachricht kam für mich überraschend“

Stefan Thesker vom HSV-Zweitliga-Konkurrenten Holstein Kiel hat sich zwei Wochen nach Bekanntwerden seine Corona-Infektion wieder gesund gemeldet. „Ich bin nicht davon ausgegangen, dass ich mich mit dem Virus angesteckt habe“, sagte der 28-Jährige nun den „Kieler Nachrichten“, immerhin sei er „nur leicht erkältet“ gewesen. „Die Nachricht, dass der Test positiv ist, kam für mich überraschend, da ich mich bereits frühzeitig an die vorgegebenen Verhaltensregeln gehalten hatte“, sagte er weiter.

Er habe nur die ersten beiden Tage leichte grippeähnliche Symptome gehabt, danach nicht mehr. „Das Einzige, was ich mehrere Tage hatte, war der Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns“, erinnerte sich Thesker. Nach dem positiven Test mussten die gesamte Kieler Mannschaft und das Trainer-Team in die Quarantäne. Und auch nach Ablauf der Quarantäne halten sich Thesker und seine Kollegen in der Corona-Zwangspause zu Hause fit, um sich auf eine mögliche Saison-Fortsetzung vorzubereiten. „Aus wirtschaftlicher Sicht wäre es bestimmt ein Muss, die Saison zu Ende zu spielen – ich denke dabei vor allem an die vielen Jobs, die von dieser Entscheidung maßgeblich abhängig sind“, meinte Thesker. „Allerdings steht der gesundheitliche Aspekt über allem.“