- 09.04.2020

Fünf Jahre nach der HSV-Rettung: Das erwartet Labbadia jetzt in Berlin


Bruno Labbadia steigt als Cheftrainer bei Hertha BSC ein. (Bild: WITTERS)

Vor ziemlich genau fünf Jahren, am 15. April 2015, zog der HSV die Notbremse. Nach zwei (verlorenen) Spielen als Interimstrainer gab Sportchef Peter Knäbel sein Amt wieder auf, Bruno Labbadia sollte sechs Spieltage vor Schluss für die Wende sorgen. Das Wunder gelang – ein Jahr später wurde der Retter aber wieder vom Hof gejagt. Seine Trainerkarriere setzte er erfolgreich fort.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei MOPO.de

Künftig leitet Labbadia die Geschicke in der Hauptstadt.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.