- 02.05.2020

Nanu? Aufstieg für Bielefeld „kein Traumszenario mehr“

HSV-Konkurrent und Zweitliga-Tabellenführer Arminia Bielefeld sieht den Aufstieg in die Bundesliga weiter als großes Ziel an – doch die Umstände der Corona-Krise dämpfen die Euphorie merklich. „Wir sind jetzt in der Situation, dass wir es erreichen können, falls wir wieder spielen dürfen. Auch wenn es sicher kein Traumszenario mehr ist“, sagte Sportchef Samir Arabi der „Neuen Westfälischen“. Der 41-Jährige ergänzte: „Wenn wir bei ‚Wünsch dir was‘ wären, würde man sich sicher einen anderen Rahmen vorstellen.“

Ein Aufstieg in die Bundesliga sei zwar immer noch „etwas sehr Außergewöhnliches“, doch Arabi bedauert vor allem das Fehlen der Fans. „Wir hätten noch neun Spiele vor der Brust, und diese Aufgabe würden wir natürlich lieber mit unseren Fans angehen und im Erfolgsfall auch mit ihnen feiern“, sagte er. Im Laufe der kommenden Woche wollen die Bielefelder nach Möglichkeit wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.