- 02.05.2020

Vereine, Spiele, Tore: Das ist der neue HSV-Kandidat aus Barcelona

Kommt es tatsächlich zu einem HSV-Zugang vom FC Barcelona? Spanischen Medienberichten zufolge gilt Oriol Busquets offenbar als Kandidat für den HSV. Der 21-Jährige wurde in der Jugend des FC Barcelona ausgebildet und gewann mit der U19 der Katalanen in der Saison 2017/18 die UEFA Youth League. Im gleichen Jahr schaffte er den Sprung zu den Profis, saß mehrfach in der Primera Division auf der Bank, kam zwei Mal zum Einsatz – und gewann mit Lionel Messi, Andrés Iniesta & Co. den spanischen Pokal Copa del Rey. Vor allem aber etablierte sich Busquets als Stammspieler in der B-Mannschaft des FC Barcelona in der zweiten und dritten spanischen Liga (2017-2019).

Im Sommer 2019 wurde der defensive Mittelfeldspieler an den niederländischen Erstligisten Twente Enschede ausgeliehen, um dort Spielpraxis zu sammeln. Für die Niederländer stand Busquets in 21 von 22 möglichen Spielen auf dem Feld, ehe die Saison wegen der Corona-Krise vorzeitig abgebrochen wurde. Bei seiner Rückkehr nach Barcelona wird es das Nachwuchs-Talent jetzt allerdings mit Mittelfeld-Weltstars wie Sergio Busquets, Arturo Vidal oder Frenkie de Jong zu tun bekommen – daher sehe er sich nach einer Alternative um. Von einer erneuten Leihe des 2,3-Millionen-Euro-Mannes wäre der FC Barcelona dem Bericht zufolge nicht abgeneigt. Vielleicht ja zum HSV?

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.