- 12.05.2020

Corona-Fall stoppt Liga-Spiel von Ex-HSV-Profi

KKe hatten einfach die Saison weitergespielt und jetzt gibt es offenbar die Quittung dafür: Denn die Corona-krise hat nun doch auch den weißrussischen Profifußball erreicht. Wie der nationale Verband ABFF mitteilte, wurde die Erstligapartie zwischen dem FC Minsk und Neman Grodno ebenso wie das Zweitligaspiel FK Arsenal Dzyarzhynsk gegen Lokomotiv Gomel verlegt. Bei Spielern der Klubs aus Minsk und Gomel besteht der Verdacht auf eine Corona-Infektion. Somit ist auch für Ex-HSV-Profi Vyacheslav Hleb (37), der bei Dzyarzhynsk spielt, Pause.

„Der Verband ergreift weiterhin alle empfohlenen Maßnahmen, um die Verbreitung des Virus bei Spielen in den nationalen Wettbewerben zu bekämpfen“, hieß es in der Mitteilung des Verbandes. An den Stadien wurden zusätzliche Stationen mit Desinfektionsmitteln installiert, an den Eingängen wird die Körpertemperatur der Zuschauer gemessen. Auf den Tribünen wird die Sitzordnung in einem Schachbrettmuster angeordnet. Die nationalen Ligen waren trotz der Pandemie im März plangemäß in die neue Saison gestartet und trägt alle Spiele mit Fans in den Stadien aus.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.