- 26.06.2020

Mit Bremen und HSV? Kiel-Käpt’n freut sich auf „Nord-Liga“

Sollte Werder Bremen am Sonnabend absteigen, Eintracht Braunschweig den Sprung in die zweite Liga schaffen und der HSV den Sprung ins Oberhaus verpassen, wird das Unterhaus zu einer richtigen Nordliga. Neben den drei Aufgezählten stünden mit dem FC St. Pauli, Holstein Kiel, Hannover 96 und dem VfL Osnabrück noch vier weitere Nord-Klubs in der zweiten Liga. „Für uns als nördlichster Verein der Zweiten Liga wird das natürlich in vielerlei Hinsicht richtig reizvoll“, sagte Holstein-Kapitän Hauke Wahl den „Kieler Nachrichten“. „Wir haben kürzere Wege, spielen gegen große Traditionsvereine, das Stadion wäre immer voll, und auch unsere Fans haben kurze Auswärtsfahrten.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.